Soliswiss

Soliswiss Webseite

Ausgangslage

Soliswiss - für Schweizer im Ausland. Auf der ganzen Welt nutzen die Mitglieder die Dienstleistungen von Soliswiss: verschiedene Versicherungs- und Vorsorgelösungen, Kontoführung und Vermögensverwaltung in der Schweiz. Soliswiss hat sich stark gewandelt und unterstreicht diesmit ihrem neuen Webauftritt.

Kunde
Soliswiss

https://www.soliswiss.ch

180° geänderte Kommunikationsphilosophie

Einer der hauptsächlichen Gründe für die Neukonzeption des Webauftritts war die gegenüber der alten Homepage um 180° geänderte Kommunikationsphilosophie: wurden bisher die Angebote von Soliswiss mit Krieg, Gewalt und Katastrophen in Zusammenhang gebracht, sollten diese negativ behafteten Argumente möglichst aus dem Vokabular verschwinden. Zudem war die bisherige Seite auf mobilen Geräten schlecht lesbar und zu unübersichtlich.

Zügig ans Ziel

Obschon ein neuer Webauftritt recht wenig mit einer herkömmlichen IT-Lösung zu tun hat, wählten wir praktisch das gleiche Vorgehen: im Anforderungsworkshop haben wir die Zielgruppen definiert, alle zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Bedürfnisse in Form von User Stories aufgenommen, priorisiert und den Rahmen für die neue Bildwelt abgesteckt.

In kurzer Zeit wurden die hochpriorisierten User Stories designt, in Wordpress umgesetzt, in alle gewünschten Sprachen übersetzt und getestet, damit der neue Auftritt mit Ziel Ende Juni lanciert werden konnte. User Stories mit tieferer Priorität werden derzeit zu einem neuen Release geschnürt, damit die Mitglieder von Soliswiss und interessierte Kreise bald von weiteren Online-Angeboten profitieren können.


«Mobile First» Designansatz

Vielerorts auf der Welt werden Websites nicht mehr über herkömmliche PCs abgerufen, sondern nur noch über mobile Geräte. Bei den Nutzern von Soliswiss ist dieser Anteil über 50% - wohl auch darum, weil ein beträchtlicher Teil der Informationen unterwegs abgerufen wird.

Das Design von soliswiss.ch ist konsequent auf die Nutzung durch mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer ausgelegt. Die Entwürfe wurden zuerst für Smartphone gezeichnet und getestet, um sie später dann erst auf die grösseren Bildschirme zu optimieren. Auf diese Weise ist die Landingpage mit Singlepage-Charakter entstanden, weil scrollen auf gestengesteuerten Geräten deutlich einfacher ist, als Links zu klicken. Grosse visuelle Elemente («Call to Action») erleichtern zudem, eine spezifische Aktion auszulösen.

Positive Bildsprache und unterstützende Icons

Da der Auftraggeber Soliswiss ihr eigenes CI/CD nicht mehr wirklich lebte, konnten wir uns zudem Gedanken machen, wie wir die Swissness für die Zielgruppe entsprechend rüberbringen. Dabei war es wichtig, die Werte der Schweiz für Schweizer im Ausland zu transportieren, was wir mit heimatverbundenen Keyvisuals umgesetzt haben, welche Saisonal wechseln. Ohne jedoch abgedroschen die üblichen Klischeeberge, Kühe und Flaggen einzusetzen. Die Gründe, wie und warum man von Soliswiss profitieren kann, wurden visuell als einfache Icons umgesetzt.


Aufgefrischte Teamfotos und einfache Formulare

Bei der Konzeption war es uns ein grosses Anliegen, die Soliswiss als persönliche, nahbare Organisation den Kunden näher zu bringen. Deshalb koordinierten wir die Neuausrichtung des Webauftritts auch mittels authentischen und natürlichen Portraitbildern mit dem Berner Fotografen Dominic Fischer. Auch sehr zentral war die Vereinfachung diverser Kontaktformulare, die nun einheitlich und funktional gestaltet sind. So ist es nun mit wenigen Klicks möglich, mit den engagierten Mitarbeitern von Soliswiss Kontakt aufzunehmen.



Warum Edorex auch Webseiten macht

Als Softwareentwicklungsfirma mit Fokus auf Individualsoftware mit Java und .NET-Technologie haben wir jahrelange Erfahrung mit Webapplikationen, also ist das Internet alles andere als Neuland für uns. Eine Webseite ist die Tür zu einer Organisation, Dienstleistung oder Unternehmung und somit auch Anbindung an verschiedene Untersysteme, welche wir ebenfalls entwickeln und betreiben. Wie beispielsweise bei unserem Projekt Splitseat, einem neuen Tickettauschportal. Somit ist es naheliegend, auch die «Eingangstür» zu konzipieren, gestalten und mit Liebe zum Detail umzusetzen. Eben schnell zu eleganten Lösungen.