iFocus, SPLITSEAT

SPLITSEAT

Ausgangslage

Mindestens eine der folgenden Situationen kennen Sie:

  1. Die Heimspiele des führenden Fussballclubs in Ihrer Stadt sind immer ausverkauft. In der TV-Übertragung sehen Sie, dass dennoch viele Plätze leer sind. Diese Plätze gehören Inhabern von Saisonkarten.
  2. Sie haben eine Saisonkarte, können das folgende Spiel aber nicht besuchen, weil andere Termine wichtiger sind. Innerhalb kurzer Zeit finden Sie keinen Freund, der das Spiel besuchen könnte. Ihr Platz bleibt leer.
Kunde
iFocus, SPLITSEAT

Jahr
2014-2016

https://www.splitseat.ch

Sharing Economy - auch für volle Stadien

Die SPLITSEAT AG wurde mit dem Ziel gegründet, eine Plattform zum Teilen und Nutzen von Saisonabonnementen im Internet zur Verfügung zu stellen. Die Sharing-Economy deckt bereits viele Bereiche des täglichen Lebens ab - vom Fahrzeug über die Wohnung bis zur Bohrmaschine kann praktisch alles geteilt werden. Naheliegend, diesen schnell wachsenden Markt mit Saisonabonnementen und Saisonkarten zu erweitern.

SPLITSEAT ist eine Win-Win-Win-Plattform: alle Beteiligten gewinnen, wenn die leeren Plätze der Aboinhaber besser genutzt werden. Der Aboinhaber erhält eine von ihm festgelegte Entschädigung für das Teilen seines Platzes. Der Nutzer des Abos erhält die Möglichkeit, für einen angemessenen Betrag ein ausverkauftes Spiel (im Moment Fussball und Eishockey) besuchen zu können. Der Sportverein hat einen Besucher mehr, der vor und nach dem Spiel etwas konsumiert und für einen weiteren besetzten Platz und somit bessere Stimmung sorgt.


Design Matters - neue Denkansätze sind gefragt

Eine Plattform wie SPLITSEAT lebt von einer viralen, ungelenkten Verbreitung ohne Grenzen. Wer es zum ersten Mal benutzt, soll ein positives Erlebnis haben, damit er oder sie mit einem guten Gefühl die App weiterempfiehlt und regelmässig nutzt. Wenn ich ein Spiel besuchen will, muss ich mich rasch zurecht finden, um ohne Schwierigkeiten mein gewünschtes Spiel buchen zu können.

Andererseits will ich als Inhaber eines Abonnements die Sicherheit haben, dass die Übergabe reibungslos und mit minimalem Aufwand abgewickelt werden kann. Die Plattform soll mich dabei unterstützen, mir ein sicheres Gefühl vermitteln. Schliesslich gebe ich meine Saisonkarte in eine vielleicht fremde Hand.

Für eine optimale User Experience investierten wir viel Zeit und Energie in den «Onboarding-Prozess» und das Bewertungssystem. Mit «Onboarding» werden jene Schritte bezeichnet, die notwendig sind, um mich zum ersten Mal auf SPLITSEAT zu registrieren, die notwendigen Daten zu erfassen und meine Identität festzustellen. Ist dieser Prozess zu langwierig oder umständlich, springen die meisten Benutzer bereits hier ab, ohne die Plattform je zu nutzen. Unsere Annahmen überprüften wir mittels Usability Testing, bei dem echte Benutzer die Plattform auf ihre gebrauchstauglichkeit prüften und uns somit nützliches Feedback für die Optimierung lieferten.

Ähnliches gilt auch für das Vertrauen, das die Nutzer untereinander aufbauen können über SPLITSEAT. Klappt die Übergabe des Tickets, der eigentliche Besuch des Spiels seines Lieblingsteams und schliesslich auch die Rückgabe bestens, geben sich die Parteien gegenseitig gute Noten. Auf SPLITSEAT wurde ein Bewertungssystem eingerichtet, wie es schon von anderen Plattformen her bestens bekannt ist. Je häufiger die Plattform genutzt wird, umso verlässlicher sind die gegenseitigen Bewertungen.

Teilen unter Freunden

Während das Teilen von Werkzeugen, Haushaltgeräten, Autos und sogar Wohnungen heute sowohl lokal als auch weltweit funktioniert, halten sich die Besitzer von Saisonabonnementen aus vielerlei Gründen noch etwas zurück. Dies stellten wir während der einigen Monaten dauernden Pilotphase fest.

Um diese Hemmschwelle abzubauen, verfügt SPLITSEAT nun über die Möglichkeit, sein Saisonabonnement nur innerhalb des eigenen Freundeskreises zu teilen. Die Funktion erinnert an bekannte Social Media Plattformen: Freunde lassen sich via Einladung zum eigenen Freundeskreis hinzufügen, wo nun die Angebote geteilt werden können.

Nach wie vor steht natürlich das Teilen mit allen SPLITSEAT-Mitgliedern offen. Je mehr Saisonangebote auf diese Weise getauscht werden, umso besser wird das Angebot für alle Beteiligten.

Einfach ein Traumspiel geniessen

Dank der internationalen Ausrichtung von SPLITSEAT wird es einfach, in nächster Zukunft ein Traumspiel beispielsweise mit einer Ferienreise zu verbinden und zu besuchen. SPLITSEAT ist im Moment mit den Sportarten Fussball und Eishockey in der Schweiz, Deutschland und Österreich ausgestattet, arbeitet aber am Ausbau des Angebots mit weiteren Sportarten und zusätzlichen Ländern.

Denn was bei Wohnungen funktioniert, funktioniert auch mit Sitzplätzen in den Sportstadien weltweit. Probiert es doch am besten einfach selber aus unter www.splitseat.ch